Info Laguna Route Bolivien

Change the language for Spanish or English with the buttons!
Hier findest du alle Infos zur Laguna Route im Südwesten von Bolivien (Stand Dezember 2018).
Die Route führt von der Ortschaft San Juan runter bis zur Grenze nach Chile und bietet viele landschaftliche Highlights dazwischen. Genau deswegen sind auch unzählige 4×4 Jeeps mit Touristen aus Uyuni oder San Pedro de Atacama in der Gegend unterwegs. Der grosse Touristenansturm bedeutet allerdings überhaupt nicht, dass man gute Strassen hier erwarten könnte – im Gegenteil! Erwarte weiche sandige Pfade, übles Washboard und viele Stunden Fahrrad-Schieben. Wer dennoch Lust hat sich das anzutun, findet unten alle Infos.

Die Strecke war früher bestimmt ein echtes Abenteuer, aber mit den vielen 4×4 Touren welche heute in der Gegend unterwegs sind, ist Hilfe bei einer Panne oder Notfall immer schnell verfügbar. Dennoch gibt es ein paar Sachen zu beachten:

Voraussetzungen:

  • Mindestens 2″ breite Reifen (Ab ca. 2.5″ macht es Spass)
  • Essen für ca. 5-6 Tage (s. Shops auf der Karte unten).
  • Behälter um mind. 6 Liter Wasser transportieren zu können.
  • Karte oder GPS. Wer mit Handy reist, verwendet hierfür am besten maps.me.
  • Ersatzteile
  • Campingausrüstung
  • Warme Kleider, besonders in den Monaten Mai – Juli ( -20 Grad sind möglich).
  • Küche, Kocher
  • Sonnencreme (mind. Sonnenschutzfaktor 50)

Strassenzustand, Shops, Hostels etc.

Strassenzustand
Die Karte unten beschreibt den aktuellen Strassenzustand (Stand Dezember 2018). Gerade bei den schlechteren Abschnitten gibt es oft diverse Tracks zum wählen und es lohnt sich, diese einfach mal zu Fuss anzuschauen, bevor du dein Rad über die Spuren schleppst.


Shops
Beachte, dass die Shops meistens nur die absolute Grundnahrungsmittel anbieten und teilweise sogar weniger als wie das. Cookies sind prinzipiell nie das Problem, aber erwarte kein Gemüse oder Früchte. Selbst Pasta bietet nicht jeder Shop an!

Hostels
Die meisten Hostels/Hotels werden von den Tourgruppen angefahren und können sehr voll oder auch ausgebucht sein. Das Hotel Flamenco an der Hedionda Lagune hat einen Raum für Radfahrer wo du bestimmt ein freies Bett erhälst (30 Bolivianos (Normalpreis für ein Zimmer ist 158 US$)). Beim Hotel Desierto wird es sehr schwierig werden ein Zimmer zu erhalten, da diese teilweise auf Monate ausgebucht sind. Bei der Laguna Colorada sind wiederum viele Hostels ab 30 Bolivianos verfügbar, sowie auch an der Laguna Verde und Laguna Blanca (Ausgang Nationalpark).

Restaurants
Bei den meistens Hotels bekommst du auch Essen, erwarte dabei jedoch meistens relativ hohe Preise. Viele Hotels bieten jedoch nur Abendessen sowie Frühstück an, da die Tourgruppen oft erst am Abend anreisen und am frühen Morgen weiterfahren.
In den kleineren Ortschaften bei der Laguna Colorada sowie beim südlichen Eingang des Nationalparks findest du ebenfalls Restaurants, wobei die meisten nicht angeschrieben sind. Am besten jeweils bei den Locals nachfragen!

Karte inkl. POI

Grün: Fahrbar, meistens harter Untergrund, nur wenig Washboard
Orange: Okay, Washboard aber meistens harter Untergrund, wenig Sand
Rot: Schlecht, meist nicht fahrbar, oft tiefer weicher Sand

Download GPX File auf gpsies.com

Natürlich gibt es noch viel mehr POI, aber ich habe hier nur diejenigen aufgelistet, welche ich auch selbst besucht / benutzt habe. Mehr Informationen und POI findest du in den Apps von iOverlander (Google play / App Store) sowie maps.me (Google play / App Store).

Die Story wie ich die Route gemeistert habe findest du hier.

Add Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Translate »