Behördenspass Abmelden

Hier mal noch ein Update zur aktuelle Situation. Eigentlich wollte ich ja gestern abreisen, da allerdings das Steueramt noch den Miesepeter spielt, verzögert sich nun leider alles etwas. In der Theorie funktioniert eine Abmeldung relativ simpel:

  1. Alle Steuerschulden begleichen.
  2. Mit dem Stempel vom Steueramt (bekommt ihr wenn alles bezahlt ist) zum Einwohneramt gehen und sich dort abmelden.
  3. Achtung: Mit der Abmeldung erlischt die obligatorische Krankenkasse und ihr müsst unbedingt eine Auslandsversicherung abschliessen. Ich werde hierfür mal noch einen separaten Beitrag schreiben da es ein sehr umfangreiches Thema ist mit vielen Anbietern. Zudem verlangen die Banken eine horrende Bearbeitungsgebühr für Auslandschweizer, weswegen ich schon frühzeitig zur DKB gewechselt habe (s. hier).
  4. Losfahren!!

So weit die Theorie.
Und so läuft es in der Gemeinde Gossau ab:

  1. Steueramt anrufen und mitteilen dass man sich abmelden möchte. Ich habe hier anscheinend schon den ersten Fehler begangen, und habe denen das geplante Ausreisedatum mitgeteilt. Wieso? Siehe weiter unten.
  2. Steueramt sendet innerhalb von 2 Werktagen die Steuererklärung für 2016 zu.
  3. Ich reiche diese zeitnah mit allen erforderlichen Unterlagen ein.
  4. Steueramt teilt mit, dass die Steuern innert einem Werktag bearbeitet werden und sofort die definitive Abrechnung zugeschickt wird (sollte somit bis 25.04.16 bei mir eintreffen).
  5. Definitive Abrechnung ist auch am 26.4 noch nicht da. Also anrufen… Steueramt teilt mit, dass die Steuern gerade fertig wurden und sie noch heute die def. Abrechnung rausschicken.
  6. Abrechnung ist noch immer nicht da, aber gem. Steueramt unterwegs (28.04.16).
  7. Jipii Abrechnung ist endlich da (04.05.16). Ich frage mich zuerst, wieso die Zustellung der Abrechnung ganze 8 Werktage benötigt hat, die Steuererklärung jedoch nur 2…
  8. Nachdem ich den Betrag sehen wird es mir kurz schlecht, anschliessend etwas schwarz vor Augen und weils so schön war gleich nochmals etwas schlecht. Die Reisepläne werden gedanklich schon mal zusammengestrichen und für ein paar Länder kürzere Routen rausgesucht. Auch die Möglichkeiten unterwegs zu arbeiten werden nochmals angeschaut – irgendwas kann doch mit dieser Abrechnung nicht stimmen.?
  9. Steuerberaterin alle Dokumente mailen (geht anscheinend viel schneller als wie mit der Post). Und tatsächlich hat das Steueramt falsch abgerechnet und die Abrechnung einen Tag vor den Feiertagen zugestellt. Zufall?
  10. Beim Steueramt melden

und genau an diesem Punkt stehe ich nun. Da die Gemeinde am vergangenen Freitag natürlich eine Brücke gemacht hat, war niemand erreichbar und somit war erst heute jemand erreichbar. Nun muss ich wohl oder übel denen direkt ins Büro stehen, damit es endlich vorwärts geht.

So oder so wird die Rechnung einiges höher ausfallen als wie geplant und es ist mehr ein „sich freikaufen“ als ein „sich abmelden“. Dafür werden es dann auch die letzten Steuern für eine sehr lange Zeit sein.

Da die Abmeldung ab einem Jahr Auslandaufenthalt Pflicht ist, und ich nur mit der Abmeldung die Krankenkasse wechseln kann, Bankkonto auflösen kann und sonstige Verträge ausserterminlich kündigen kann, ist eine Abreise vorher leider unmöglich. Ein genaues Abreisedatum kann ich daher zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nennen, aber ich bleibe hartnäckig und hoffe so schnellstmöglich den Stempel zu erhalten. Alle Updates natürlich dann hier 🙂

One Response

  1. Banni 11. Mai 2016
  2. Pingback: Es geht los!!! – imout! 20. Mai 2016

Add Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.